logo-header
header-image

Seminare und Workshops

Offene Seminare

An zwei festen Terminen lade ich nach Hamburg ein und stelle das Grundvokabular des Visualisierens vor: Die erste Januarwoche und die erste September-/ letzte Augustwoche – es geht beide Male um einen guten Start ins Halbjahr. Damit direkt nach dem Seminar probiert und angewendet werden kann, was wir in den beiden Tagen gekritzelt haben. Ein Video findet ihr unten ∇

Die Seminare sind immer von 10:30 Uhr am ersten Tag bis 18 Uhr (und möglichst einem gemeinsamen Abendessen) und am zweiten Tag von 9 bis 16 Uhr, in Altona, mit kurzem Weg zu den Öffis (S-Bahn). In 16 Lerneinheiten lassen sich alle wichtigen Formen und Elemente behandeln und es ist genügend Zeit zu üben. Das Seminar wendet sich an Einsteiger und Menschen, die mal wieder eine Gruppe Gleichgesinnter zum Üben und doodeln suchen.

Darüber hinaus plane ich themenspezifische Seminare, in denen einzelne Elemente vertieft werden können. Den Anfang macht das „Lettering“ – der Umgang mit der eigenen Schrift und das Einüben von Überschriften wie Angular oder Bubbles.

Workshops

Workshops nenne ich die Seminare, die bei Kunden stattfinden, mit einem festen Team oder einer Gruppe von Leuten mit ähnlichen Aufgaben. Das können die freien Trainer und Trainerinnen eines Bildungsinstitutes sein oder die Dozenten einer BG, aber auch die Besuchenden eines Kongresses, die sich intensivere – visuelle – Notizen der Vorträge machen möchten.

In diesen WS werden die Inhalte sehr stark vom Wunsch der Teilnehmenden und des Auftraggebers bestimmt. Auch das Format folgt den Zielen der Gruppe.

Allen Veranstaltungen ist gemeinsam, dass ich durch eingespielte Stärke-Übungen und visuelle Teamspiele versuche, der Gruppe einen „Flow“ zu geben. Damit Alle sich trauen auszuprobieren und Neues zu wagen, auch mal etwas zu verkorksen und neu anzusetzen, doodeln, kritzeln und probieren, bis es klappt!

Und hier erhaltet ihr einen kleinen Einblick, wie es zugeht bei einem Seminar zum Visualisieren:

TwitterLinkedIn